Seelsorge

Wenn ein Mensch im Krankenhaus liegt und zum “Patienten” wird, hat er oder sie viel Zeit zum Nachdenken und Grübeln. Viele Gedanken und Probleme gehen durch den Kopf. Das kann mit der Krankheit in Verbindung stehen, aber auch mit anderen Dingen, die einem Menschen Sorgen bereiten können. Der Kirchenkreis Harlingerland bietet in Zusammenarbeit der katholischen Kirche die Möglichkeit zu Gesprächen an. Dazu gehört selbstverständlich auch die Begleitung Sterbender und deren Angehöriger – unabhängig von Religion, Konfession oder Glaubensrichtung.

Im Raum der Stille haben Patienten, Patientinnen und Angehörige einen Platz, wo sie sich zurückziehen können, um ungestört nachzudenken, sich auszutauschen oder zu beten.

Neugeborenensegnung

Liebe Mutter, lieber Vater,

auf Wunsch vieler Eltern können Sie Ihr Neugeborenes segnen lassen. Das ist keine vorweggenommene Taufe, sondern ein Willkommensgruß im Namen Gottes. Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind gesegnet wird, sagen Sie bitte der Hebamme, der Schwester oder dem Pfleger Bescheid, die mich als Seelsorgerin informieren.

Im Auftrag des Kirchenkreises Harlingerland bin ich für die Seelsorge im Wittmunder Krankenhaus zuständig und über die Schwestern und Pfleger auf den Stationen zu erreichen. Meine Arbeit erfolgt ehrenamtlich.

Mit herzlichem Gruß
Silke Nitz
Pastorin i. R.
Evangelische Krankenhausseelsorge