Patientenfürsprecher

Fühlen Sie sich missverstanden oder verärgert, können Sie sich an die Patientenführsprecher wenden – unter dem Motto „Zuhören, verstehen und vermitteln“. Die Anliegen von Patienten und Angehörigen werden von unseren unabhängigen Patientenfürsprechern entgegen genommen. Gerne stellen sie auch Kontakt zu entsprechenden Ansprechpartner her. Sie übernehmen eine Mittelrolle zwischen Patient und Krankenhaus. Probleme oder Konflikte können dadurch entschärft und ein stabiles Vertrauensverhältnis geschaffen werden. Zu beachten ist, dass Patientenfürsprecher keine medizinische und rechtliche Beratung anbieten dürfen, ebenso sind sie zur Verschwiegenheit und Vertraulichkeit verpflichtet.

Zum 01. November 2016 hat Frau Edeltraut Coordes ihre ehrenamtliche Tätigkeit zur Patientenfürsprecherin im Krankenhaus Wittmund aufgenommen. Sie steht den Angehörigen und Patienten ab sofort persönlich zur Verfügung. Edeltraut Coordes war 48 Jahre im Krankenhaus beschäftigt. In ihren letzten Berufsjahren war sie im Qualitätsmanagement beschäftigt und betrieb federführend das Beschwerdemanagement. Die Funktion als Patientenfürsprecherin ist für sie kein Neuland.

Zum 1. September 2019 hat Frau Tamara Faß die Funktion der stellvertretenden Patientenfürsprecherin übernommen. Sie ist wie Frau Coordes unter den gleichen Kontaktdaten erreichbar.