Pressemitteilungen

Aktionstag „Saubere Hände“ im Krankenhaus Wittmund

Wittmund, 14. Mai 2019 - Auch in diesem Jahr nahm das Krankenhaus Wittmund an dem Aktionstag „Saubere Hände“ teil. Diese nationale Kampagne zur Verbesserung der Compliance der Händedesinfektion in deutschen Gesundheitseinrichtungen wurde im Jahr 2008 vom Bundesministeriums für Gesundheit, dem Nationalen Referenzzentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen (NRZ), dem Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. sowie der Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e.V. ins Leben gerufen. Platz fand die Aktion im Foyer des Krankenhauses, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Um dem stark eingebundenen Pflegepersonal gerecht zu werden, verlagerte die Hygienefachkraft ihren mobilen Stand zeitweise direkt auf die einzelnen Stationen. Flyer und Informationsmaterial wurde von den Firmen Hartmann und Schülke bereitgestellt. Informieren konnten sich sowohl Mitarbeiter als auch Besucher und Patienten beispielsweise über die fünf Momente der Händedesinfektion oder die damit verbundene Hautpflege. Mithilfe der „Blue-Box“ konnten sowohl Besucher wie auch Mitarbeiter die richtige Durchführung der Händedesinfektion kontrollieren. Auch bei Fragen stand Birgit Steverding, Hygienefachkraft des Krankenhauses, mit Rat und Tat zur Seite. „Es gibt kaum einen wirksameren Schutz als saubere Hände für uns und unsere Mitmenschen“ so die Hygienefachkraft.

Homepage relauncht

Wittmund, 23. Nov. 2018 - Das Krankenhaus Wittmund hat sein Homepage relauncht. Der Internetauftritt wurde aktualisiert und mit einem frischen und lebendigem Layout sowie einer modernen Funktionalität versehen.

Krankenhaus Wittmund auf Kurs

Wittmund, 1. Nov. 2018 - Das Krankenhaus Wittmund blickt auf ein bislang erfolgreiches Jahr zurück. Nach dem derzeitigen Stand wird die kommunale Klinik nach Angaben der Geschäftsführung für 2018 erneut höhere Fallzahlen verbuchen als im Vorjahr. Von der Mehrerlösen müssten allerdings 65 Prozent an die Kostenträger zurückgezahlt. Dennoch sei davon auszugehen, dass sich die Klinik weiter der schwarzen Null im Ergebnis nähert, teilte Geschäftsführer Ralf Benninghoff Anfang November gegenüber der Presse mit. 2017 lag das Minus mit rund 585 000 Euro deutlich unter den kalkulierten 850 000 Euro. Benninghoff ist trotz schwieriger Rahmenbedingungen optimistisch: „Das Jahr läuft relativ rund“, erklärte er gegenüber der Klinik-Gesellschafterversammlung. Die aktuelle Auslastung der Klinik liege weit über 90 Prozent. Stationär zählte die Klinik in den ersten drei Quartalen 6.696 Fälle und damit 273 mehr als im Vorjahr. Deutlich gewachsen ist auch die Zahl der ambulanten Operationen. Zum Stichtag 30. September waren es 1232 (2017: 934). Benninghoff lobte ausdrücklich die Arbeit der Klinik-Beschäftigten und berichtete von einem leichten Personalzuwachs. Das Wittmunder Krankenhaus sei als Arbeitgeber gefragt. Trotz allgemeinem Fachkräftemangel gelinge es, die meisten Stellen zeitnah zu besetzen.

Neue Ausgabe des Krankenhausmagazins

Wittmund, 13. Nov. 2018 - Das neueste Ausgabe des Krankenhausmagazins "PULS" liegt vor. Dort wird unter anderem über das erweiterte Leistungsangebot in der Allgemeinchirurgie berichtet. Seit einigen Monaten werden in Wittmund auch Frakturen der Wirbelsäule operiert. Zudem ist die Zahl der neurochirurgischen Eingriffe weiter gestiegen. Dies gilt insbesondere für Bandscheibenvorfälle sowie der Verengung des Spinalkanals. Dabei sind schonende Operationsmethoden weiter auf dem Vormarsch. So wird häufig mit der sogenannten Schlüssellochtechnologie operiert. Weitere Artikel beschäftigen sich mit den Themen mit dem Umgang mit dementen Patienten im Krankenhaus, mit dem Vorhofflimmern des Herzens sowie mit den neuen Auszubildenden.