abgeschlossene Ausbildung

Neugeborenensegnung

an alle Eltern von Neugeborenen

Liebe Mutter, lieber Vater,

Sie haben zusammen mit Ihrem Baby eine lange, spannende und aufregende, neun Monate dauernde Reise hinter sich und sind am Ziel angekommen - die Geburt Ihres Kindes.

Grund zur Freude, Dankbarkeit und Erleichterung. Aber auch manche Sorge wird wach und bedrängt Sie.

Gott heißt Ihr Kind Willkommen in unserer Welt und sagt Ja zu diesem Leben.

Unabhängig von Konfessionen und Glaubensrichtungen bietet Ihnen die Krankenhausseelsorge an, Ihr Kind im Namen Gottes zu segnen.

Dieser Segen ist keine vorweggenommene Taufe – das kann später kommen -, sondern ein Willkommensgruß im Namen Gottes.

Wenn Sie möchten dass Ihr Kind gesegnet wird, dann sagen Sie bitte Ihrer Hebamme oder dem Pflegepersonal auf der Station bescheid, die mich dann informieren.

Dann können wir auch besprechen, wer bei der Segnung anwesend sein soll, nur Mutter und Kind, oder Eltern und Geschwisterkinder oder die ganze Familie.

 

Mit herzlichem Gruß
Silke Nitz
Pastorin i. R.
Evangelische Krankenhausseelsorge

Beratungsservice

Frau Anja Konken-Priebe und Frau Elke Taddigs bieten unseren Patienten in sozialen Fragestellungen eine Beratung innerhalb des Hauses an. Ihre Aufgaben bestehen darin, persönliche und soziale Belange, die sich aus einer Krankheit bzw. aus einem Krankenhausaufenthalt ergeben, mit Ihnen zu besprechen. Sie arbeitet dabei eng mit den Ärzten und Pflegekräften zusammen. Externe Einrichtungen und Institutionen werden in die Prozesse mit einbezogen. 

 

Beratungsangebot:

  • Hilfe zur medizinschen Nachsorge z. B. Einleitung der Anschlussheilbehandlung,
  • Hilfe zur Sicherung der Nachsorge z. B. Beratung und ggf. Unterstützung bei Vermittlung in stationäre o. teilstationäre Pflegeeinrichtungen,
  • Hilfe zur Sicherung von finanziellen Angelegenheiten z. B. Beratung und ggf. Hilfe zur Beantragung von Leistungen,
  • Beratung und ggf. Hilfe zur Abklärung von betreuungsrechtlichen Maßnahmen, Vorsorgevollmachten.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Frau Konken-Priebe

Tel. 04462 / 86-2101
Fax: 04462 / 86-2233
E-Mail: anja.konken-priebe[at]kh-wtm.de

Frau Elke Taddigs

Te. 04462 / 86-5141
Fax: 04462 / 86-233
E-Mail: elke.taddigs[at]kh-wtm.de

    Sprechzeiten:

    montags und donnerstags: 10 - 12 Uhr und 14 - 15 Uhr
    dienstags und mittwochs: 10 - 12 Uhr

    Außerhalb der Sprechzeiten können Sie ihr gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

    Das Büro befindet sich in der 1. Etage des "Neuen Ärztehauses". 

    Psycho-onkologische Beratung

    Psychoonkologisches Beratungsangebot

    Die "Krebsberatung Ostfriesland" befasst sich mit:

    • den psychischen Auswirkungen von Krebserkrankungen,
    • der Krankheitsbewältigung von Krebspatienten,
    • den Möglichkeiten der psychologischen und psychotherapeutischen Unterstützung von Krebspatienten.
     
    Sie können sich an uns wenden, wenn:
     
    • Sie sich Hilfe und Unterstützung im Umgang mit Ihrer Erkrankung wünschen.
    • Sie mit Hilfe psychosozialer Unterstützung Ihre Probleme klären wollen.
    • Sie sich eine Stärkung Ihrer psychischen Kraft wünschen.
     
    Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zu arbeiten. Die Beratung führen wir nach Terminabsprache direkt im Krankenhaus, sowie in den Räumen der Diakonie in Wittmund und in Esens durch.
     
    Hinterlassen Sie uns eine Nachricht unter den Telefonnummern: 0151/18160650 oder 04462/8809-48 oder 50.

    Oder wenden sie sich an die behandelnden Ärzte bzw. das Pflegepersonal im Krankenhaus.

    Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst

    Ambulanter Hospizdienst für den Landkreis Wittmund e.V.

    Bewegt durch den Hospizgedanken setzen sich die Hospitzmitarbeiter dafür ein, dass 

    • schwerstkranke und sterbende Menschen mit ihren körperlichen, psychischen, sozialen und spirituellen Bedürfnissen Hilfe und Begleitung finden,
    • sie in vertrauter Umgebung ihre letzte Lebensphase, begleitet von nahe stehenden Menschen, verbringen können,
    • sie in dieser Zeit nicht alleine sind,
    • sie ihren letzten Weg mit größtmöglicher Lebensqualität und Würde gehen können,
    • Angehörige und Freunde beim Abschiednehmen und in ihrer Trauer begleitet werden,
    • der Hospizgedanke einen festen Platz in der Öffentlichkeit hat.

     

    Die ehrenamtlichen Mitarbeiter möchten den Begleitenden "Zeit" schenken, um für sie da zu sein. Gemeinsam mit ihnen ihren Weg gehen, ihnen zuhören und sie verstehen und ihre Hoffnungen und Ängste mittragen.

    Die Hilfe ist unabhängig von Nationalität, Religion und Weltanschauung oder Erkrankungsart.

    Die Angebote sind kostenlos:

    • Begleitung Schwerstkranker und Sterbender,
    • Entlastung und Unterstützung oder nur ein Gespräch für Angehörige und Freunde,
    • Begleitung unheilbar erkrankter kinder und ihrer Familien,
    • Hilfe in Konfliktsituationen,
    • Beratung bei besonderen Belastungen, sozialrechtlichen und persönlichen Fragen,
    • Palliativberatung (Möglichkeit zur Symptomlinderung und zum Erhalt von Lebensqualität bei unheilbarer Krankheit),
    • Informationen zur Vorsorgevollmacht und zur Patientenverfügung,
    • Vermittlung von und Zusammenarbeit mit anderen Fachdiensten,
    • Gesprächsangebote für Trauernde,
    • Angebote an Vorträgen und Fortbildungen,
    • Nutzung der Buchausleihe.

     

    Ihre Hospiz-Koordinatorin

    Erika Ihnken

     

    Öffnungszeiten:
    montags und dienstags: 10 - 12 Uhr
    donnerstags: 10 - 12 Uhr und 15 - 17 Uhr

    Terminvereinbarungen sind auch nach telefonischer Absprache möglich.

     

    Adresse:
    Drostenstraße 19
    26409 Wittmund
    Telefonnr.: 04462 / 9860082

    Beratung und Begleitung

    Ratlos, Hilflos….

    Wir lassen unsere Patienten nicht allein mit ihren Fragen, Sorgen und Nöten. Mit Rat und Tat stehen wir Ihnen und Ihren Angehörigen während und nach dem Krankenhausaufenthalt zur Seite.