abgeschlossene Ausbildung

Aromapflege

Die Aromatherapie kann auf eine 5000 Jahre alte Tradition und Erfahrung zurückblicken.

Die positive, u. a. die beruhigende Wirkung, ätherischer Öle ist in den letzten Jahrzehnten leider in Vergessenheit geraten.

In der Abteilung für Innere Medizin hält der Einsatz von naturreinen ätherischen Ölen wieder Einzug in der Pflege.

Ziel ist es, die eingesetzten Behandlungs- und Pflegeansätze der Schulmedizin durch Einbindung der sog. alten Heilkunst zu unterstützen. Die Aromapflege wirkt ganzheitlich auf Körper, Seele und Geist.

Unsere ausgebildeten Aromatherapeuten beraten Sie gerne, sprechen Sie uns an.

Sonstige Erkrankungen der inneren Organe

Infektionskrankheiten

  • Diagnostik und Therapie aller in den Bereich der Inneren Medizin fallenden Infektionen, z.B. der Bronchien und Lunge, des Magen-Darm-Traktes, des Herzens, der Leber, der Haut

Internistische Intensivmedizin:

  • Moderne Überwachungs– und Therapiemöglichkeiten. Akutbehandlung aller internistischen Notfälle
  • Beteiligung am Notarztwagen-System der Stadt

Schlaganfallbehandlung

  • Rasche Diagnosestellung einschließlich Notfall-Computertomographie in der benachbarten Praxis für Radiologie
  • Überwachung und Therapie einschließlich eigener Abteilung für Physiotherapie
  • Organisation von Rehabilitationsmaßnahme und häuslicher Hilfen, soweit nötig und möglich

Onkologie, Hämatologie

  • Diagnostik, Therapie und Nachsorge bösartiger Erkrankungen einschließlich Knochenmarkuntersuchung und Chemotherapie. Schmerzbehandlung. Unterstützende Maßnahmen

Diabetes mellitus, Stoffwechselerkrankungen

  • Einstellung und Schulung von Patienten mit Diabetes mellitus inkl. Ernährungsberatung.
  • Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen und anderen hormonellen und Stoffwechselstörungen.

Andere Gebiete

  • Rheumatische Erkrankungen, Erkrankungen der Niere, Ernähurngsprobleme, Suchtkrankheiten, etc.

Kardiologie

Bei Herz und Kreislauferkrankungen erfolgt in diesem Schwerpunkt eine umfassende stationäre Diagnostik und Therapie.

  • Akutbehandlung schwerer Erkrankungen wie Herzinfarkt, Herzschwäche, Blutdruckentgleisungen, Herzrhythmusstörungen, gegebenenfalls unter Monitorüberwachung auf der Intensivstation
  • Umfangreiche Diagnostik inkl. Echokardiographie (Ultraschall des Herzens), Belastungs-EKG, Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung
  • Neueinstellung von Patienten mit chronischer Herzschwäche, Bluthochdruck, Rhythmusstörungen und koronarer Herzkrankheit
  • Versorgung sowohl mit nur vorübergehend erforderlichen als auch permanent implantierten Herzschrittmachern
  • Bei erforderlicher Herzkatheteruntersuchung rasche Verlegung nach Wilhelmshaven und anschließende Rückverlegung in unsere Abteilung
  • Transösophagale Echokardiegraphie, (Schluckecho) zum Ausschluss von Thromben im Herzvorhof

Pneumologie

Behandlung von Patienten mit akuten und chronischen Atemwegserkrankungen, z. B. Asthma bronchiale, chronische Bronchitis, Tuberkulose, Tumorerkrankungen der Atemwege.

  • Lungenfunktionsuntersuchungen
  • Spiegelungen der Bronchien (Bronchoskopie)
  • Schlafapnoe - Screening

Gastroenterologie

Die Gastroenterologie ist die Lehre von den Erkrankungen des Magen- Darm-Traktes. Diese stellt einen Schwerpunkt der Abteilung für Innere Medizin dar. Es können sowohl die Organe selbst durch Endoskopie oder Ultraschall untersucht wie auch deren Funktion überprüft werden.

Hierfür stehen hochmoderne Geräte zur Verfügung.

In einer mit modernsten Geräten ausgestatteten Abteilung erfolgen u.a.:

  • Magen- und Dickdarmspiegelungen (Gastroskopie und Coloskopie), bei Bedarf mit Probeentnahmen, Abtragung von Polypen, Behandlung von Verengungen (u. a. Aufdehnung per Ballon, Implantation von Metallstents) und Blutstillung (Unterspritzung, Metallclips, Gummibänder, etc.), Implantation von Ernährungssonden
  • Spiegelungen mit Darstellung der Gallen– und Bauchspeicheldrüsenwege (ERCP) und ggf. Entfernung von Gallengangssteinen oder Überbrückung von Verengungen mittels Kunststoffdrainagen oder Metallstents
  • Ultraschalluntersuchungen, bei Bedarf mit gezielter Punktion von Befunden zur Untersuchung von Gewebeproben oder zur Entlastung von Entzündungsherden oder Ergüssen
  • Sämtliche Eingriffe können in einer schonenden Kurznarkose erfolgen
  • Für Notfallpatienten besteht eine ständige Endoskopiebereitschaft
  • Behandlung von Patienten mit Erkrankungen der Leber und der Bauchspeicheldrüse
  • Behandlung von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
  • Hämorrhoidenligatur.

Weitere Beiträge...

  1. Abteilung für Innere Medizin